Start / Temperaturüberwachung

Temperaturüberwachung

Temperaturüberwachung

Das die Temperaturmessung, bei kleinen Kindern besonders wichtig ist, zeigt das unausgeprägte Temperaturempfinden, bei Neugeborenen. Durch die unterschiedliche Wahrnehmung von Kälte und Hitze, gegenüber erwachsene Personen und infolge der noch geringen Größe, sind Kleinkinder und Neugeborenen besonders auf eine Schützende Hilfe bei der Wahl der richtigen Raumtemperatur angewiesen.

Temperaturmessung beim BabyphonePhilips Avent SCD603/00 Video Babyphone (Farbdisplay & Nachtsichtfunktion)1

Wenn das Kind durch ein Abfallen, der Temperatur gestört wird, kann es oft zu einem unruhigen Schlaf kommen. Dieser behindert die Erholung und Regeneration in den Schlafphasen. In einem zu kalten Zimmer, kann sich das Kind im schlafen leicht erkälten oder erkranken. Auf der anderen Seite, ist auch eine zu hohe Temperatur im Kinderzimmer durchaus nicht zuträglich und kann das Kind ebenfalls im Schlaf behindern. In zu warmen räumen, fängt das Kind beim Schlafen an zu schwitzen, was viel Kraft und Engerin benötigt und einen unruhigen Schlaf verursacht.

Wann kommt ein Babyphone mit Temperaturmessung zum Einsatz

Besonders, wenn das Baby unruhig schläft oder Fieber hat, kann die Überwachung, der Temperatur mit hilfe eines Babyphones beim Baby großen Sin machen. Bereits die kleinsten Anzeichen, können bei vielen Phones, bereits bemerkbar gemacht werden. Sollte dies unter ein gewöhnliches Niveau fallen, wird mit hilfe eines Warnsignales, das Elternteil vorgewarnt.

Wie genau ist die Temperaturüberwachung beim Babyphone

In der Regel, geht man von einer Idealtemperatur, des Kinderzimmers von 16-20 Grad aus. Die Genauigkeit, der Temperaturmessung, hängt in erster Linie von der Distanz, zum Kind ab. Des weiteren, beeinflussen Störungsquellen, wie Luftschlitze, offene Fenster oder Hürden, wie Wände oder Objekte, die Messungen. Für eine präzise Messung, der Umgebungstemperatur und der Temperatur, des schlafenden Kindes, ist es daher sehr wichtig, das das Phone präzise und nach Anleitung ausgerichtet ist.

Neben der Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit überprüfen

weitere Messungen, wie die Luftfeuchtigkeit. Neben den Integrierten Luftmessungen bezüglich der Temperatur, verfügen auch viele modernen Babyphons über Sensoren, die ein genaues Bild der Luftfeuchtigkeit machen können. diese wir ebenfalls auf dem Display, des Elternteiles dargestellt. In der Regel, sollte die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer bei 40-60 % liegen. Die Nachteile, bei zu trocknen Luft, sind oftmals das diese die Schleimhäute der Kinder angreift. Dies kann zu rissigen Lippen oder ausgetrockneten Nasen führen. In Studien, wurde oftmals der Zusammenhang von einer geringen Luftfeuchtigkeit und der Zusammenhang mit einer Anfälligkeit gegen Krankheitserreger und Keimen erwähnt. Philips, hat mit dem Avent SCD 580 und dem Avent SCD 535, gleich 2 Phones, auf den Markt gebracht, mit denen sich die Luftfeuchtigkeit verfolgen lässt. Aber auch bei Phones wie dem NUK Eco Conttrol, ist eine Messung der Luftfeuchtigkeit gleich mit integriert. Wer besonderen wert auf einen erholsamen Schlaf, des Kindes legt und die anfälligkeit gegen Krankheiten auf ein Minimum reduzieren möchte, sollte die Luftfeuchtigkeit mit diesen Geräten im Auge behalten.